Schlagwort-Archive: Gürtel

Gut gegürtet: Smartbelt ZFR – ungepolstert und gepolstert

Das Smartbelt System ist als Erweiterung zur ZENTAURON Interventionstasche und zum ZFR Rucksack konzipiert. Der große Vorteil am ZFR Smartbelt ist, dass die Ausrüstung, die sich am Gürtel befindet nicht „abgemollt“ (von MOLLE Schlaufen entfernt) werden muss und sich von System zu System schnell und einfach mitnehmen lässt

Der ZFR Smartbelt ungepolstert ist ein wesentlicher Bestandteil des ZFR Systems von ZENTAURON für den First Responder.

Der ZFR Smartbelt lässt sich mit einer speziellen Klettaufname an ZENTAURON Rucksäcken und Hüftgurten  wie auch in Verbindung mit der Interventionstasche als eigenständige Hüftasche  verwenden.

Der Gürtel als Basismodul für First Responder

Innen ist zusätzlich ein Klettstreifen angebracht, so dass sich die Interventionstasche auch wären der Verwendung am Rucksack sicher befestigen lässt.

Wer es lieber gepolstert hat, kann den ZFR Smartbelt auch in der gepolsterten Ausführung in des Zentauron First Responder Kit integrieren.

Außen befinden sich Modularschlaufen an denen sich weitere Taschen anbringen lassen. Den ZFR Smartbelt gibt es in zwei verschiedenen Versionen, gepolstert und ungepolstert. Größe und Funktion sind dabei aber identisch.

Die Basis für den First Responder. Der ZFR Smartbelt trägt für den Medic die mit Klett fixierte Interventionstasche, die so jederzeit und schnell zur Hand ist.

Weitere Rucksäcke und Hüfttaschen zum ZFR System befinden sich in der Entwicklung und werden nach und nach vorgestellt. Unter anderem wir es einen spezialisierten Einsatzrucksack so wie auch eine Universal Rückentrage für Funkgeräte und andere sperrige Gegenstände geben. Auch verschiedene Hüfttaschen in mehreren Größen für unterschiedliche Funktionen sind in Planung .

Das System für den First Responder: Seitenansicht ZFR Rucksack mit dem Smartbelt und Interventionstasche.

Mehr zum Thema Rettungsrucksack im ZENTAURON Blog: Der Rettungsrucksack ZFR in der Review

Lieferumfang:

Ansicht von ZFR Pack und Interventionstasche .Gut zu erkennen kleines RV Fach für Einmalhandschuhe.

Zusatzausstattung

ZENTAURON im Internet: www.zentauron.de

Erfahrungsbericht: Auf der Jagd mit ZENTAURON

Letzte Woche standen ja nun die beiden ersten Drückjagden dieser Saison an.

Zweimal Südschwarzwald, zum Teil recht schwieriges Gelände mit über 1.000 über nN. Dichteste Fichten-Naturverjüngungen, niedrige Buchenrauschen und und und. Auf Grund der geographischen Lage waren die Fichten und Buchen nicht hoch, aber stabil und dicht gewachsen.

Alles immer dabei

Mit dabei ein Feldgurt von ZENTAURON: In der Gürteltasche befindet sich meine Notfallausrüstung, also Erste-Hilfe-Material, Traubenzucker-Lösung, Wasser und am Dienstag auch Ersatzbatterien für das geliehene Hunde-Ortungssystem von Garmin. Am Gürtel befestigt: links die Schlaufe für die Hundeleine, rechts das Abfangmesser.

Der Gürtel der Tasche wird mit einem stabilen Klick-Verschluss geschlossen. Die große Tasche wird mit stabilen Klett befestigt, modulare MOLLE-Schlaufen erlauben eine problemlose Erweiterung.

Die Tasche stört in keiner Art und Weise meine Bewegungen, selbst die Rutschpartie den Abhang hinunter überstand sie problemlos. Auch ohne sie nach vorn zu ziehen ist ein Öffnen der Tasche möglich, dank Schlaufen an den Reißverschlüssen.

Die genaue Bezeichnung der Tasche, Bzw. einen Kauf-Link kann ich leider nicht liefern, da ich sie direkt im Stammsitz des Herstellers gekauft habe.

Jagd & Beratung

Wenn man keine Langwaffe dabei hat spreche ich mich klar dafür aus. Ich bereue den Kauf nicht und kann sie bisher uneingeschränkt empfehlen.

Bei Fragen zu ihren Produkten helfen die Inhaber gern, professionell und freundlich weiter.

ZENTAURON im Internet: www.zentauron.de