Schlagwort-Archive: flecktarn

Gut gegürtet: Smartbelt ZFR – ungepolstert und gepolstert

Das Smartbelt System ist als Erweiterung zur ZENTAURON Interventionstasche und zum ZFR Rucksack konzipiert. Der große Vorteil am ZFR Smartbelt ist, dass die Ausrüstung, die sich am Gürtel befindet nicht „abgemollt“ (von MOLLE Schlaufen entfernt) werden muss und sich von System zu System schnell und einfach mitnehmen lässt

Der ZFR Smartbelt ungepolstert ist ein wesentlicher Bestandteil des ZFR Systems von ZENTAURON für den First Responder.

Der ZFR Smartbelt lässt sich mit einer speziellen Klettaufname an ZENTAURON Rucksäcken und Hüftgurten  wie auch in Verbindung mit der Interventionstasche als eigenständige Hüftasche  verwenden.

Der Gürtel als Basismodul für First Responder

Innen ist zusätzlich ein Klettstreifen angebracht, so dass sich die Interventionstasche auch wären der Verwendung am Rucksack sicher befestigen lässt.

Wer es lieber gepolstert hat, kann den ZFR Smartbelt auch in der gepolsterten Ausführung in des Zentauron First Responder Kit integrieren.

Außen befinden sich Modularschlaufen an denen sich weitere Taschen anbringen lassen. Den ZFR Smartbelt gibt es in zwei verschiedenen Versionen, gepolstert und ungepolstert. Größe und Funktion sind dabei aber identisch.

Die Basis für den First Responder. Der ZFR Smartbelt trägt für den Medic die mit Klett fixierte Interventionstasche, die so jederzeit und schnell zur Hand ist.

Weitere Rucksäcke und Hüfttaschen zum ZFR System befinden sich in der Entwicklung und werden nach und nach vorgestellt. Unter anderem wir es einen spezialisierten Einsatzrucksack so wie auch eine Universal Rückentrage für Funkgeräte und andere sperrige Gegenstände geben. Auch verschiedene Hüfttaschen in mehreren Größen für unterschiedliche Funktionen sind in Planung .

Das System für den First Responder: Seitenansicht ZFR Rucksack mit dem Smartbelt und Interventionstasche.

Mehr zum Thema Rettungsrucksack im ZENTAURON Blog: Der Rettungsrucksack ZFR in der Review

Lieferumfang:

Ansicht von ZFR Pack und Interventionstasche .Gut zu erkennen kleines RV Fach für Einmalhandschuhe.

Zusatzausstattung

ZENTAURON im Internet: www.zentauron.de

AUSGEPACKT: Der neue ZENTAURON Vulcan III Plattenträger

Wir freuen uns Euch unseren neuen Plattenträger vorstellen zu dürfen: Vulcan III ist die jüngste Generation des Plattenträgers von ZENTAURON. Wir haben den klassischen Vulcan komplett überarbeitet und ihn so auf ein neues Level gehoben. Der Vulcan III ist vollständig mit ZenTubs (ROC-Schnallen) an Schulterträgern und am Kummerbund ausgestattet. Dadurch kann er extrem schnell an- und abgelegt werden. Die ZenTube funktionieren auch als Schnellabwurfsystem (Quick Release) für den Notfall. Das Schnellabwurfsystem ist nicht nur für den Träger selbst von Vorteil, es bietet auch dem Medic in Notsituationen einen einfachen Zugang zum Patienten.
Plattenträger Vulcan IIIDie Plattentaschen für Hard- und Softballistik sind von einander getrennt. Es passt die dienstlich gelieferte Ballistik in die Platteneinschübe.
Das Fach für die Weichballistik ist auf der Körper zugewandten Seite mit 3D MESH gepolstert. Der Tragekomfort kann obendrein mit Zusatzpolstern (Hivent) erweitert werden.
Durch MOLLE Schlaufen auf Vorder- und Rückseite sowie auf dem Kummerbund ist der Vulcan III voll flexibel: Je nach Bedarf können diverse Magazintaschen und Mehrzwecktaschen angebracht werden.

Plattenträger Vulcan III
Die vordere Plattentasche

Auf der Außenseite der Vulcan III Plattentasche befinden sich 4×3 MOLLE Schlaufen, die mit Flauschklett versehen sind. Es können IR- und ID-Patches angebracht werden, ebenso können Kabel von Funkgeräten durchgeführt werden.
Darunter liegend befinden sich weitere MOLLE Schlaufen zum Anbringen von Magazin- und Mehrwecktaschen. Außen liegend ist links und rechts ein vertikaler Gurt zum Befestigen von Kabeln und anderen Gegenständen angebracht.
Die Aufnahmen für das Schnellverschlusssystem ZenTubes (ROC) sind für besondere Stabilität mit Riegeln gesichert. Die Innenseite Seite ist mit 3D Mesh Gewebe gepolstert und trägt zu einem guten Tragekomfort und guter Belüftung bei. Geöffnet und verschlossen werden die Einschübe der Plattentaschen via Klett.

Plattenträger Vulcan IIIInnen liegend ist das Fach für die Softballistik oder Non-Ballistik, diese wird einfach eingeschoben und das Fach per Klett verschlossen. Außen liegend findet sich das Fach für die Hardballistik, in das die SK4 Platte untergebracht wird. Zum Fixieren der SK4 Platte ist ein 50 mm Gurt angenäht, der die Platte sichert. Am Klett der SK4 Plattentasche können auch der Unterleibschutz und die Fronttasche montiert werden.
Mit den optionalen V3 MOLLE Flap und V3 Magazin Flap kann das Setting schnell auf jeden Einsatz angepasst werden. Die MOLLE Flaps werden via Schlaufen mit Klett am Plattenträger befestigt. Eine weitere Variante ist die Befestigung über QASM-Schnallen oder G-Hooks, hierdurch können die Flaps als Schnellwechselflappen angewendet werden.

Plattenträger Vulcan IIIDie hintere Plattentasche

Außen liegend sind auch hier wieder 4×3 MOLLE-Schlaufen, die mit Klett besetzt sind, angebracht und zur Außenseite hin sind vertikalen Gurte verarbeitet.
Um dem Tragekomfort zu verbessern ist die Plattentasche mit zusätzlichen Polsterflächen bei den Schulterträger ausgerüstet.
Auf der unteren Hälfte der Plattentasche befindet sich das Aufnahmesystem für den Kummerbund.
Plattenträger Vulcan IIIDer Kummerbund wird an horizontal verlaufenden MOLLE-Gurten befestigt und über Gummischnüre fixiert. Die Größe wird dabei über die Gurtbandschlaufen am Kummerbund und den Gurten der Plattentasche eingestellt. So stehen zur Größenanpassung 2x12cm Einstellbereich zur Verfügung. An den horizontalen MOLLE-Schlaufen können selbstverständlich auch weitere Ausrüstungsgegenstände montiert werden.
Die Aufnahme für die Hard- und Softballistik ist identisch mit der vorderen Plattentasche.
Die hintere Plattentasche hat zusätzlich einen Klettverschluss für die ZENTAURON Gewichtsübernahme. Hierdurch kann der Plattenträger Vulcan III am Streitgurt und am dienstlich geliefertem MOBAST System sowie an einigen anderen Gurten – wie zum Beispiel von LHT – befestigt werden.

Plattenträger Vulcan IIIWie werden ROC‘s verwendet?

Das Schnellverschlusssystem mit den ZenTubes basiert auf ROC Schnallen, diese sind einfach und intuitiv in ihrer Handhabung. Durch dieses neue Verschlusssystem ist der Plattenträger Vulcan III automatisch als Quick-Release-System ausgestattet. Die ZentTubes sind zum besser Greifen mit einer gummierten Kordel versehenen. Der Mechanismus wird ausgelöst indem die Kordel vom Körper weg und nach oben gezogen wird.

Plattenträger Vulcan IIIDer Kummerbund des Vulcan III Plattenträger

Der Kummerbund ist auf der Außenseite mit 6×3 MOLLE-Schlaufen ausgestattet und bietet somit Platz für IFAK, Nebeltopf- und Mehrzwecktaschen. Im Inneren des Kummerbundes finden die ballistischen Softeinlagen Platz oder auch Ausrüstungsgegenstände wie die Sigpi (Signalpistole der Bundeswehr) und Funkgeräte.

Plattenträger Vulcan IIIDer Schulterträger

Die Schulterträger sind auf der Vorderseite mit den ZenTubes Schnellverschuss ausgestattet und werden an der hinteren Plattentasche durch die Kunststoffverbinder befestigt. Die Länge der Träger kann stufenlos über die Klettfläche eingestellt werden. Der Tragekomfort kann mit den optimalen Plattenträger Vulcan IIIUniversalschulterpolstern und den Schulterpolstern leicht erweitert werden. Über die Schulterträger kann auch weiteres Zubehör, wie der Oberarm- und Halsschutz, befestigt werden.
Befestigung von Unterleibschutz und Fronttasche am Vulcan III
Das befestigen von Unterleibschutz und Fronttasche für Plattenträger erfolgt über die Klettflächen der vorderen Plattentasche. Hierzu werde die Klettflächen verbunden und dann zusammen mit der Plattentasche verschlossen. So wird der Raum zwischen Torso und den Unterleib so gering wie nur möglich gehalten.

Plattenträger Vulcan III

Der Vulcan III im ZENTAURON im Shop.