Wenn es an das Bezahlen geht, ist wichti

zahlungsmethoden-bei-zentauronWenn es an das Bezahlen geht, ist wichtig, dass alles problemlos und sicher klappt. Deswegen hat ZENTAURON für euch viele Möglichkeiten, wie ihr das Tauschgeschäft Geld gegen Ware erfolgreich finalisieren könnt. Auf der ZENTAURON Seite sind alle mit Icon abgelichtet. Beim Abschließen des Einkaufs im Shop könnt ihr die für euch passende Zahlungsweise auswählen. Übrigens, hier geht es zum Online-Shop:

Der ZENTAURON SHOP im Internet: http://www.zentauron.de/de/Shop/ http://ow.ly/i/nX09G

ZENTAURON ist nicht nur Serie, sondern i

ZENTAURON ist nicht nur Serie, sondern immer auch Spezialanfertigung, angepasst an die besonderen Wünsche von ebenso besonderen Kunden. Hier im Bild ist so ein Unikat zu sehen: ein Instruktur Plate Carrier, der in die USA gegangen ist. Der Ausbildner muss keine Camo und keine Vollausstattung am Plattenträger tragen, aber er ist mit der Signalfarbe deutlich zu erkennen. Gleichzeitig hat er in puncto Schutzplatten alle Möglichkeiten und kann mit MOLLE auch erweitern wie er will.
http://www.zentauron.de http://ow.ly/i/nuwSa

Gegen den Durst kämpfen

Jetzt wird es endlich wieder Sommer. Ein guter Grund, im Feld darauf zu achten, dass genug getrunken wird. Der Trinkblasenträger von Zentauron ermöglicht es eine 3 Liter Trinkblase der gängigen Hersteller und Zusatzausrüstung unterzubringen. Zwei große Einschubfächer ermöglichen das Transportieren von Macheten, Bolzenschneidern, Markierungsflaggen, Skistöcken etc. An 4 Gurtbandschlaufen im Inneren können Gegenstände arretiert werden. Der Träger kann mit 2 Separaten FastStick Aufnahmen an allen gängigen modularen Tragesystemen befestigt werden. Der Träger selber ist mit Modularschlaufen bedeckt und auf dem klettbaren Deckel befindet sich ein Flauschklett für Abzeichen, Namensbänder oder Cordura Patches.

Die Versorgungstasche am Gefechtsgurt ES befestigt
Hydrations Carrier am Plattenträger und die Versorgungstasche am Gefechtsgurt ES befestigt

Abwurfbeutel fixieren mit MOLLE Clips

logo-fb-militaryDieser Abwurfbehälter ist kleine Bruder des Abwurfsacks. Er ist konzipiert für Personengruppen, die nicht viel Platz an der Ausrüstung frei haben. Nach dem Aufklappen entfaltet sich ein geräumiger Beutel (B/H/T 18/25/10cm), der alles aufnimmt, damit der Anwender die Hände frei hat.

Das kleine Raumwunder nimmt 4 bis 5 G36 oder 6 bis 8 M4 Magazine auf. Sportschützen sowie Polizisten sollten mit diesem Platzangebot bestens zurecht kommen.

Der obere Rand lässt sich mit Hilfe von zwei Kordelstoppern und einer Gummischnur beidhändig verstellen, so dass nichts versehentlich herausspringt und die Öffnung weit genug offen steht. Auch befüllt lässt sich der Beutel verschließen. Er verfügt obendrein über eine Wasserablauföse am Boden. Befestigt wird der Abwurfbeutel über MOLLE Clips oder ähnliche Verbinder.

Rettung aus luftiger Höhe

Spezielle Situationen erfordern spezielle Ausrüstung

Bereits aus dem Jahr 2013 ist dieser spektakuläre Fernsehbeitrag: Er zeigt den erfolgreicher Test des ZentauroN ResQtube bei einer internationalen Übung für Höhenrettung in Schleswig-Holstein.


Windräder sind da immer eine besondere Herausforderung. In der Dokumentation sind das ZENTAURON ResQtube und der Seilsack im Einsatz zu sehen, die für diese Übung extra aus Plane gefertigt worden sind.
Diese Produkte wurden speziell auf die Bedürfnisse der Höhenrettung entwickelt und finden nicht nur im Off/Onshore Bereich Anwendung. Die röhrenförmige Bauweise der Slingpack ResQtube’s (Rettungsrucksack) ermöglicht auch in sehr unzugänglichem Umgebungen das Mitführen der Rettungsausrüstung.